Maisirrgarten - GPS oder Nagelschere? - Mehringer Heide

Maisirrgarten – GPS oder Nagelschere?

Natürlich fragt sich der eine oder andere, mit welcher Technik wir die Muster in das Maisfeld zaubern. Auch wenn wir jetzt so manche Träumer enttäuschen… wir stehen nicht in Verbindung mit Aliens. Und wir stehen nachts auch nicht kichernd am Steuerpult eines Ufos und lasern die Muster aus fernen Galaxien in das hohe Gemüse.

Es ist auch nicht wie in Amerika, wo die Kollegen mit GPS gesteuerten Erntemaschinen die Felder bearbeiten. Nein, sorry, es gibt noch keinen eigenen Hulsmeier-Satelliten, der unseren Traktor dirigiert.

Es ist tatsächlich gute alte Handarbeit und richtiges Timing. Zunächst einmal säen wir die Maisreihen diagonal an. Wir entwerfen dann auf Millimeterpapier das geplante Muster. Wenn der Mais dann kniehoch steht, übertragen wir zunächst ein Koordinatensystem auf das Feld. Danach markieren wir die Reihen und fahren sie danach ab. Das ist einfache Mathematik und sauberes Arbeiten. Funktioniert.